Was Sind Supplements

10.02.2012 19:00

In der heutigen Zeit hat die Industrie von Supplements sehr viele Produkte entwickelt und auf den Markt gebracht, wodurch auch ein Kenner schnell den Überblick verliert. Supplements sind Nahrungsergänzungen, wobei es sich um hochkonzentrierte Nährstoffe handelt, welche bereits in der natürlichen Ernährung vorkommen. Gesagt werden muss, dass ein Supplement kein Wundermittel ist und die pure Einnahme nicht für enorme Muskeln ausreicht. Das Geschäft der Supplement Industrie boomt durch das Unwissen, der Ungeduld, der Unsicherheit und durch die Träume der Konsumenten. Von den Supplements lebt die Bodybuilding- und Fitness-Branche hauptsächlich, denn dies beginnt bei den Studios, bei Sportmannschaften, bei Profis mit Werbevertrag und geht bis zu den Magazinen. Abgesehen von einem Supplement sollten sich die Trainierenden ein wenig über die Ernährung, über die Energiegewinnung und über die Funktionen der Muskeln informieren. Die Supplements sind dann ein Sahnehäubchen, wenn man hart und richtig trainiert und sich gesund, vollwertig und ausgewogen ernährt.

Es gibt dabei eine Menge sehr sinnvolle Supplements und mit dabei ist natürlich Protein. Aus Protein baut der Körper neues Muskelgewebe auf und deshalb macht es Sinn, wenn im Anschluss an ein Training ein Supplement wie Protein konsumiert wird. Damit wird Material für den Aufbau der Muskeln zur Verfügung gestellt und der Aminosäureverlust kann ausgeglichen werden. Hier sind Supplements Ergänzungen in Form von verschiedenen Protein Shakes sehr sinnvoll. Über die normale Ernährung erhält der Körper zwar einen Anteil von dem Tagesbedarf, doch für den Muskelaufbau wird einfach mehr benötigt. Der Rest kann mit einem Supplement problemlos gedeckt werden und dabei wird nicht zu viel Fett eingenommen. Es gibt bei den Supplements verschiedene Proteinarten wie Sojaeiweiss, Ei-Protein und Casein. Jedes der Supplements hat seine Vorteile, doch ganz entscheidend ist einfach, dass die Bilanz des Tages positiv ist. Zu diesem Zweck gibt es die Mehrkomponenten-Konzentrate, die sehr sinnvoll sind.

Viele schwärmen auch immer wieder von dem Supplement Creatin und mit Sicherheit wurde bereits davon gelesen. Creatin wirkt hervorragend, denn es ist ein Bestandteil von dem Creatinphosphates, das die Zellen mit Energie beliefert. Dank Supplements wie Creatin können die Speicher der Muskeln über das normale Maß aufgefüllt werden und es kommt somit zu einer Muskelvolumen- und Kraftzunahme. Durch intramuskuläre Wasserspeicherung kommt es zur Gewichtszunahme und die Leistungsfähigkeit wird mit diesem Supplement gesteigert. Zusätzlich wird der Katabolismus vermindert und die Regenerationszeit verkürzt. Im Anschluss einer Creatinkur muss man sich lediglich damit abfinden, dass die Effekte wieder etwas zurück gehen. Insgesamt handelt es sich hierbei auf jeden Fall um ein sicheres Supplement, welches für den Muskelaufbau sehr geeignet ist.

Wichtige Supplements sind Aminosäuren, denn diese sind die Bausteine von Protein. Die Aufgabe besteht bei diesem Supplement darin, das körpereigene Protein aufzubauen. Es gibt hierbei die Unterscheidung zwischen essentiellen und den Aminosäuren, die nicht essentiell sind. Dank dem Stoffwechsel können die nicht essentiellen hergestelt werden und essentiell kann der Körper nicht selbst herstellen. Zwei der Aminosäuren sollten auf jeden Fall näher betrachtet werden. Bei Glutamin handelt es sich um eine semi-essenzielle Aminosäure, die ein Körper selbst produzieren kann, doch bei sportlicher Leistung wächst der Bedarf über die körpereigenen Möglichkeiten hinaus. Aus diesem Grund sollte Glutamin als Supplement eingenommen werden. Dieses Supplement verbessert den Immunstatus, fördert die Ausschüttung von Wachstumshormon, fördert die Glykogenspeicherung und vergrößert das Zellvolumen. Als weiteres Supplement muss dann BCAA genannt werden, denn hiermit werden drei Aminosäuren bezeichnet. Diese sind L-Valin, L-Isoleucin und L-Leucin und hierbei handelt es sich um essentielle Aminosäuren. Mit BCAA als Supplement wird die Regeneration beschleunigt, der Katabolismus wird vermindert und in der Muskulatur wird die Glykogenspeicherung verbessert. In der Regel werden diese Supplements kurz nach und kurz vor dem Training eingenommen.

Zu den wichtigen Supplements gehören auch Mineralstoffe/Vitamine. Der Ablauf von vielen Funktionen im Organismus wird durch Vitamine ermöglicht. Über die normale Ernährung ist es für die Sportler nicht einfach, den Bedarf an Vitaminen zu decken. An dieser Stelle gibt es dann Supplements, mit denen der Tagesbedarf erreicht wird. Bei Mineralstoffen und Spurenelementen sieht es nicht anders aus und wichtige Effekte für einen Bodybuilder haben vor allem die Supplements Magnesium und Zink. Zink stärkt das Immunsystem, es fördert Zellwachstum, es ist antioxidant und der Testosteron-Haushalt wird optimiert. Das Magnesium wird als Supplement für die Muskelkonzentration benötigt, es ist an dem ADP/ATP Kreislauf beteiligt, der Protein Stoffwechsel wird dadurch beeinflusst und wichtige Enzyme werden aktiviert. Wer also die sportlichen Leistungen verbessern möchte, der wird nicht um Supplements herum kommen. Supplements gehören zu jeder zielorientierten, gesunden und ausgewogenen Sporternährung. Die gesetzten Ziele können mit einem passenden Supplement einfacher erreicht werden, denn bei der täglichen Nahrung fehlen gewisse Stoffe oder die Menge ist nicht ausreichend. Jeglicher Mangel kann durch ein Supplement ausgeglichen werden. Insgesamt wird die Sportnahrung auf unterschiedliche Bereiche wie Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer angepasst. Es gibt somit für jede Sportart ein ideales Nahrungsergänzungsmittel.


Kommentar eingeben