Silberrücken

 Silberrücken hat seinen Ursprung in...

Silberrücken hat seinen Ursprung in einer Gemeinschaft von wenigen Leuten, die gemeinsam trainierten. Diese wenigen Leuten hatten sich im Süden von Dortmund eine Halle als Trainingsraum eingerichtet, um dort Bodybuilding und Kraftsport mit Höchstleistungen zu betreiben. Als eine Erkennungszeichnung und ein Name gesucht wurden, kamen schnell der Gorilla und sein Silberrücken in Spiel. Eines der Mitglieder konnte bereits ganz gut zeichnen und erklärte sich dazu bereit, den Gorilla zu zeichnen. Er zeichnete das Motiv von dem Silberrücken und der Rest der Mitglieder konnte es nicht fassen, dass die Zeichnung eigenhändig erstellt wurde. Dieses Grundmotiv sorgte dann nicht nur bei den Mitgliedern für Begeisterung, sondern auch außerhalb der Trainingsgruppe.

Bei den ersten T-Shirts mit dem Motiv wurden die Mitglieder angesprochen, wo diese denn herkommen und die T-Shirts wurden praktisch aus den Händen gerissen. Es wurde dann schnell klar, dass es sich bei dem Silberrücken nicht nur um ein Vereinslogo handelt, sondern dass mehr Potetial darin steckt. Eines der Mitglieder ist Betriebswirt und hatte sich Gedanken gemacht, wie Silberrücken bekannt werden könnte. Dieses Mitglied betrieb selbst Kraftsport und Bodybuilding und kannte genau die Kunden als Zielgruppe, denen das Motiv sicherlich gefallen würde. Der Markt für die Sportswear und Bodywear wurde ansonsten mehr von ausländischen Produkten dominiert und da wurde es für eine deutsche Marke Zeit. Abgesehen von Silberrücken wurden noch weitere T-Shirts überlegt, die es alle ein großen Größen und einer großen Vielfalt geben sollte. Damit ist dann die Marke Silberrücken entstanden, wo auf verschiedene Textilien unterschiedliche Motive gedruckt werden. Es wurde mit der Entwicklung von schönen Motiven begonnen und die Marke Namens Silberrücken wurde geschützt.

In einem Kellerbüro wurde dann die eigene Internetseite bestückt und der Vertrieb wurde aufgebaut. Silberrücken entwickelte sich schnell und dann kamen weitere Partner mit ins Boot. Für die Kollektionen von Silberrücken werden nur von der deutschen Marke Promodoro hochwertige Textilien verwendet. Diese Marke erschien für Silberrücken durch die Qualität und durch die Größen- und Farbwahl ideal. Die Firma Promodoro hatte Silberrücken anfangs stark unterstützt und an die Firma geglaubt. Damit konnte das Ziel ideal umgesetzt werden, eine Marke mit bezahlbaren Preisen und bester Qualität zu schaffen. Die Produktionsmengen wurden immer größer und auch die Nachfrage wurde immer höher. Dann gab es mit der Zeit keinen individuellen Einzeldruck mehr, sondern Silberrücken ist dann zum Siebdruck übergegangen. Erstmalig waren die Farben der T-Shirts dann zwar begrenzt, doch dafür wurde ein Nackenlabel von Silberrücken angebracht. In der Produktion nähte dieses Label die Firma Promodoro ein.

Die Motive wurden ständig weiterentwickelt und so wurden diese aufwändiger und besser und insgesamt wurde das Sortiment größer. Abgesehen von den Hantelsportlern gab es mit der Zeit auch Kunden von anderen Bereichen, denen die Sportswear gefiel. Silberrücken hatte sich dann dazu entschlossen, die Motive mehr für die Allgemeinheit anzulegen. Von da an gab es die Silberrücken Abteilung, die für Powerlifting, Kraftsport und Bodybuilding als eigenständige Marke geschützt und etabliert wurde. Im Jahr 2009 wurde die Marke auf der FIBO vorgestellt und der Erfolg war groß. Dort wollten viele die Shirts und sogar Stars aus der Szene kauften T-Shirts. Dann interessierten sich auch viele Händler für die Produkte und in der Zwischenzeit gibt es viele Händler aus Österreich und Deutschland. Die Nachfrage reicht allerdings noch weiter ins Ausland. Die Qualität wurde dann auch von Fitnessstudios erkannt, die ein Motiv auswählen und ein persönliches Logo drucken lassen. Dank dem Siebdruck halten sich die Preise von der Bodywear und Sportswear in Grenzen. Zusätzlich zu den Hantelsportlern kamen dann auch Kunden aus der Biker-Szene. Die Kollektion von Silberrücken kam hier ins Spiel, wo ein Gorilla auf einem Chopper präsentiert wurde. Der Gorilla Biker wurde sehr beliebt und deshalb wurde auch hier eine Kollektion entworfen.

Dank der großen Nachfrage wurden dann auch die ersten Mitarbeiter eingestellt und der Platzbedarf wurde größer. Die neuen Geschäftsräume befinden sich seit Mai 2008 in Dortmund-Eichlinghofen, denn hier können Verwaltung, Lager und Ladenverkauf kombiniert werden. Die Räumlichkeiten wurden im Herbst 2009 erweitert und dann gab es für Powerliftung / Bodybuilding ein Leistungszentrum. Die Firma arbeitet bei Silberrücken natürlich weiterhin an dem Sortiment. Es werden nach und nach auch Textilien wie Kapuzenjacken, Sweatshirts und Longsleeves ins Programm kommen. Für Kraftsportler und Bodybuilder werden eigene Shirts mit speziellen Schnitten entworfen und dann im Anschluss mit Motiven Bedruckt. Es werden weitere Motive entworfen und so soll auch bald der Kampfsport mit in dem Sortiment sein.

Seite 1 von 1
6 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 6